Aktuelles

(AD 17.04.2018) Vorträge zum Jungimkerseminar
Im Bereich Wissenswertes / Jungimker Seminar stehen jetzt die einzelnen Vorträge zum Junimkerseminar 2018 an der HAWK zur Verfügung.
(AD 06.02.2018) Jungimkerseminar an der HAWK
Am 08.03.2018 findet der erste Abend des Jungimkerseminar 2018 in Zusammenarbeit mit der HAWK Göttingen statt (Beginn 18:00 Uhr, Büsgenweg 1a, Hörsaal 4/5).
(AD 06.02.2018) Die nächste Imkerversammlung des Göttinger Imkervereins
findet am Donnerstag 08.03. ab 19:00 Uhr im Naturfreundehaus Springmühle in Göttingen-Grone statt.
Thema: Klönabend (oder Teilnahme an der Veranstaltung im Rahmen des Jungimker-Seminars an der HAWK).
(AD 06.02.2018) Die Jahreshauptversammlung 2018 des Kreisimkervereins
Göttingen-Duderstadt-Hann. Münden findet am Donnerstag den 15.02.2017 ab 18:30 Uhr im Naturfreundehaus Springmühle in Göttingen-Grone statt.
(AD 06.02.2018) Achtung: Änderung des Programms der Imkerversammlung am 08.02.2018
Angesichts der aktuellen Faulbrut-Situation in unserem Vereinsgebiet haben wir unser Programm für die Versammlung am 08.02.2018 geändert. Es ist uns kurzfristig gelungen den Bienenzuchtberater vom Bieneninstitut Celle Wulf-Ingo Lau zu uns in die Versammlung zu holen, um uns über Maßnahmen und Vorarbeiten im Zusammenhang mit der Sanierung der betroffenen Völker zu informieren. Ich bitte besonders die betroffenen Imkerinnen und Imker an der Versammlung teilzunehmen.
Um dem Referenten die Möglichkeit zu geben, noch vor Mitternacht wieder zu Hause zu sein, müssen wir bereits um 18:15 Uhr beginnen, nicht wie sonst um 19:00 Uhr. Bitte versuchen Sie rechtzeitig dort zu sein.
(AD 05.02.2018) Achtung: Ausbreitung der Amerikanischen Faulbrut in Göttingen
Bei acht Bienenständen in der Stadt Göttingen, Ortsteil Holtensen und Reckershausen in der Gemeinde Friedland wurde die Amerikanische Faulbrut nachgewiesen.
Eine detaillierte Karte zur Sperrzone in Holtensen ist auf der Webseite des Lankreises unter 'Aktuelles' vom 23.01.2018 oder hier, eine Karte zur Sperrzone in Reckershausen oder hier abrufbar.
Eine Sperrzone wurde eingerichtet. Die Verordnung tritt am Donnerstag den 25.01.2018 in Kraft.
Die tierseuchenbehördliche Allgemeinverfügung für den Landkreis und die Stadt Göttingen kann auf der Webseite des Lankreises oder hier eingesehen werden.
Die Einrichtung des Sperrbezirks bedeutet unter anderem:
  1. Jeder der im Sperrbezirk Bienen hält, hat dies unverzüglich anzuzeigen beim Fachbereich Veterinärwesen und Verbraucherschutz, Telefon 0551 525-2493.
  2. Alle Bienenvölker und Bienenstände im Sperrbezirk sind unverzüglich auf Amerikanische Faulbrut amtstierärztlich zu untersuchen (nach Absprache mit dem Fachbereich Veterinärwesen und Verbraucherschutz).
  3. Bewegliche Bienenstände dürfen von Ihrem Standort nicht entfernt werden.
  4. Bienenvölker, lebende oder tote Bienen, Waben, Wabenteile, Wabenabfälle, Wachs, Honig, Futtervorräte, Bienenwohnungen und benutzte Gerätschaften dürfen nicht aus den Bienenständen entfernt werden.
  5. Bienenvölker oder Bienen dürfen nicht in den Sperrbezirk verbracht werden.
Die Pressemitteilung des Landkreises Göttingen kann auf der Webseite des Lankreises oder hier eingesehen werden. Die Lage aller Sperrzonen kann auch unter dem Menuepunkt GPS Koordinaten eingesehen werden.
(AD 15.01.2018) Forscher entdecken Medikament gegen Varroa Milbe
Erstmals gelang es Forschern der Universität Hohenheim in Stuttgart ein potentielles Medikament zu entwickeln, das befallene Bienenstöcke mit geringem Arbeitsaufwand über die Fütterung von der gefürchteten Varroa-Milbe befreien kann. Ein günstiger, einfach anzuwendender Wirkstoff gegen die gefährliche Milbe, der nach dem aktuellen Kenntnisstand der Forscher keine gefährlichen Nebenwirkungen für Bienen, Imker oder Verbraucher hat und in der Natur reichlich vorkommt. Bei der vielversprechenden Substanz handelt es sich um leicht verfügbares Lithiumchlorid.
Zur Pressemitteilung der Universität Hohenheim.
(AD 28.12.2017) Bei den Infobriefen Dezember 2017 ist der Infobrief Dezember 2017 des Imkervereins Göttingen neu erschienen.
(AD 15.12.2017) Achtung: weiterer Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut
in den Gemeinden Rosdorf und Friedland

Bei vier Bienenständen in den Gemeinden Friedland (Ortsteil Niedernjesa) und Rosdorf (Ortsteile Volkerode, Settmarshausen und Olenhusen) wurde die Amerikanische Faulbrut nachgewiesen. Zum Schutz anderer Bienenvölker richtet der Landkreis eine Sperrzone mit einem Radius von einem Kilometer jeweils um die befallenen Bienenbestände ein. Die Tierseuchenbehördliche Allgemeinverfügung zur Einrichtung der Sperrzone tritt am Mittwoch den 13.12.2017 in Kraft.
Die Pressemitteilung des Landkreises Göttingen und die detaillierten Karten der Sperrzone sind auf der Webseite des Lankreises oder hier abrufbar. Die Lage der Sperrzonen kann unter dem Menuepunkt GPS Koordinaten eingesehen werden.
(AD 07.11.2017) Achtung: Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut in Göttingen
Bei einem Bienenvolk im Göttinger Stadtteil Weende wurde die Amerikanische Faulbrut nachgewiesen. Zum Schutz anderer Bienenvölker richtet der Landkreis eine Sperrzone mit einem Radius von zwei Kilometern um den befallenen Bienenbestand ein. Betroffen sind das östliche Weende sowie Teile der Göttinger Nord- und Oststadt, Nikolausberg und Teile von Herberhausen.

Eine detaillierte Karte zur Sperrzone sind zudem auf der Webseite des Landkreises oder Webseite des Lankreises oder hier abrufbar.

Die tierseuchenbehördliche Allgemeinverfügung für den Landkreis und die Stadt Göttingen kann auf der Webseite des Lankreises oder hier eingesehen werden.

Die Tierseuchenbehördliche Allgemeinverfügung zur Einrichtung der Sperrzone wird sofort vollzogen und tritt am Mittwoch den 07.11.2017 in Kraft.

Die Pressemitteilung des Landkreises Göttingen kann auf der Webseite des Lankreises oder hier eingesehen werden.
(AD 17.12.2015) Hier noch eine kleine Spielerei für Imker die noch immer nicht wissen, welche GPS Koordinaten ihre Bienenstände haben.